Home | FAQ | Lexikon | Schriftgröße schrift groesser schrift kleiner

Häufige Fragen

Muss ich mein Riester-Kapital angreifen, um Schulden zu bezahlen?

Solange Sie noch in der Ansparphase sind, ist Ihr angespartes Kapital pfändungssicher. Sie sind weder verpflichtet, mit Ihrem Guthaben Ihre Schulden zu begleichen noch Ihren Riester-Vertrag aufzulösen. Etwas anderes ist das in der Auszahlungsphase. Denn im Rentenalter müssen Sie Ihr angespartes Kapital einsetzen, um bestehende Schulden zu bezahlen. Ihre Riester-Rente zählt dann zu Ihrem Einkommen, das bis zur Pfändungsfreigrenze gepfändet werden kann.

Wie sicher ist die Riester-Rente in Zeiten der Finanzkrise überhaupt?

Die Riester-Rente ist krisensicher. Die Beiträge sind garantiert. Im Vergleich zu einer Altersvorsorge ohne staatliche Förderung, die ausschließlich auf Aktien beruht, schneidet die Riester-Rente auf jeden Fall besser ab.

Kann ich mit meinem bestehenden Vertrag zu einem anderen Anbieter wechseln?

Sie sollten auf jeden Fall bedenken, dass ein Versicherungswechsel immer mit Kosten verbunden ist. Die bereits gezahlten Abschlusskosten bekommen Sie nicht zurück. Wenn Sie allerdings Ihren Riester-Vertrag vor nicht allzu langer Zeit abgeschlossen haben, wird ein Anbieterwechsel nicht allzu teuer werden. Vergleichen Sie in jedem Fall vorher die unterschiedlichen Angebote der verschiedenen Anbieter um herauszufinden, ob sich für Sie ein Wechsel wirklich rechnet.

Wir haben mehrere Kinder und würden die Kinderzulagen gerne aufteilen. Ist das möglich?

Normalerweise gehen die staatlichen Zulagen in Form der Kinderzulagen an die Mutter. Sie können Sie aber auch aufteilen. Dazu fügen Sie Ihrem Zulagenantrag den Ergänzungsbogen Kinderzulage bei. Im Falle einer Scheidung sollten Sie bedenken, dass dann derjenige Elternteil die Kinderzulagen bekommt, der auch das Kindergeld bezieht.

Ich arbeite auf 400-Euro-Basis. Kann ich einen Riester-Vertrag abschließen?

Sie haben zwei Möglichkeiten, in den Genuss der Riester-Rente zu kommen. Wenn Sie verheiratet sind und Ihr Ehepartner zum unmittelbar förderberechtigten Personenkreis zählt, können Sie über die indirekte oder mittelbare Förderberechtigung einen Riester-Vertrag abschließen. Wenn nicht, können Sie als 400-Euro-Jobber gegenüber Ihrem Arbeitgeber auf die Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Rentenversicherung verzichten. Dann müssen Sie zwar selbst einen Beitrag in die Rentenkasse einzahlen, erhöhen aber gleichzeitig auch Ihren Rentenanspruch und sind unmittelbar förderberechtigt.

Kann ich als Selbständiger meinen Riester-Vertrag behalten?

Wenn Sie ganzjährig selbständig sind, sind Sie nicht mehr unmittelbar förderberechtigt. Falls Ihr Ehepartner aber zum förderberechtigten Personenkreis gehört, sind Sie mittelbar förderberechtigt und können weiter in Ihren Riester-Vertrag einzahlen. Ist das nicht der Fall, sollten Sie sich um eine Alternative für Ihre private Altersvorsorge kümmern, wie beispielsweise die Rürup-Rente.

Kann ich zusätzlich zu einem Fondssparplan noch einen Banksparplan abschließen?

Grundsätzlich sind Sie berechtigt, zwei Riester-Rentenverträge abzuschließen. Allerdings stellt sich die Frage, ob sich der Aufwand überhaupt lohnt. Wenn Ihnen ein Fondssparplan zu viel Risiko birgt, sollten Sie vielleicht ganz auf einen Banksparplan zurückgreifen.

Muss ich mein angespartes Riester-Kapital aufbrauchen,wenn ich arbeitslos werde?

Nein. Die Riester-Rente ist Hartz-IV-sicher. Das heißt, dass Sie ALG II bekommen, ohne vorher Ihr Riester-Guthaben aufbrauchen zu müssen. Falls Sie länger arbeitslos sein sollten, genügt es normalerweise wenn Sie den Mindesteigenbeitrag von derzeit € 60,- im Jahr einzahlen, um in den Genuss der vollen staatlichen Zulagen zu kommen.

Was passiert mit dem Kapital meiner Riester-Rente, wenn ich vor Rentenbeginn sterbe?

Ihre Riester-Rente ist dann nicht verloren. Ihr Ehepartner kann das Kapital in eine Rente umwandeln oder es in seinen eigenen Altersvorsorgevertrag übernehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, es sich auszahlen zu lassen. Die staatlichen Zulagen müssen in diesem Fall zurückgezahlt werden. Wenn Sie keinen Ehepartner haben, geht das Kapital an die Erben, die zur Rückgabe der staatlichen Zuschüsse verpflichtet sind. Kindergeldberechtigte Kinder wiederum können das Guthaben in eine Waisenrente umwandeln.